Eins der zweistöckigen Häuser der AOK-Nordseeklinik mit rosafarbenen Rosen im Vordergrund, einer Schaukel und einem leicht bewölkten, ansonsten blauen Himmel

Als Vater eine Kur mit Kind machen

Sind Sie alleinerziehender Vater? Oder teilen Sie sich die Familienarbeit oder das Sorgerecht mit der Mutter/dem anderen Elternteil Ihres Kindes oder Ihrer Kinder? Dann kann eine Vater-Kind-Kur auch für Sie in Frage kommen!

Was Sie dazu wissen müssen, lesen Sie hier:

Die Vater-Kind-Kur bei uns an der Nordsee

Väter finden sich auch heute noch recht häufig in traditionellen Rollen wieder: Sie sind oft die Haupternährer der Familie und damit vielfältigen seelischen und körperlichen Belastungen ausgesetzt. Doch auch dann, wenn Sie sich die Sorgearbeit für Kinder und Haushalt mit der Mutter der Kinder teilen oder alleinerziehend sind, kann es Situationen, Krankheiten und Umstände geben, die Psyche und Körper aus dem Gleichgewicht bringen.

So nehmen die sogenannten „Volkskrankheiten“ auch bei Vätern immer weiter zu. Dazu gehören Adipositas, arterielle Hypertonie bei Diabetes mellitus Typ II, Rückenbeschwerden, Depression und andere.

Halten sich Belastungen, Krankheiten und Ungleichgewicht über einen längeren Zeitraum, beeinträchtigt dies nicht nur das eigene Leben und Wohlbefinden. Auch das der Kinder und der Familie wird dadurch belastet. Und nicht zuletzt leidet unter all dem auch die Beziehung vieler Väter zu ihren Kindern.

Aus diesen Gründen führen wir in unserer Klinik nicht nur Mutter-Kind-Kuren, sondern auch ganzjährig Vater-Kind-Kuren als Präventionsmaßnahme durch. Welche gesundheitlichen Voraussetzungen Sie für eine Kur bei uns mitbringen müssen, können Sie unter Ihre Indikationen nachlesen.

Das erwartet Sie in der Kur bei uns auf Amrum

Unser interdisziplinäres Team zeichnet ein großer Erfahrungsschatz im Umgang mit väterspezifischen Belastungen aus. Nach Ihrer Ankunft bei uns besprechen wir in einem Aufnahmegespräch Ihre Indikationen und das Ziel, das Sie sich für Ihre Kur setzen. Anhand dessen stellen wir mit Ihnen zusammen einen Therapieplan auf, in dem Ihre Anwendungen und Seminare für die nächsten 500 Stunden enthalten sind.

Ihr Therapieplan lässt Ihnen aber immer noch Zeit, um alleine oder gemeinsam mit Ihren Kindern die wunderschöne Insel Amrum – unsere Co-Therapeutin – zu erobern und unsere vielfältige, außergewöhnliche Natur kennenzulernen und zu genießen. Das gesunde Reizklima hier an der Nordsee und die infrastrukturellen Bedingungen tragen ihr Bestes dazu bei, dass Sie mit neuen Kräften wieder nach Hause und in Ihren Alltag zurückkehren können.

Unsere Kur-Gruppen sind gemischt, das heißt: Sie kuren mit anderen Vätern und Müttern zusammen. So können Sie sich untereinander austauschen, gegenseitig motivieren und von den Erfahrungen der anderen profitieren.

zurück nach oben

FAQ zur Vater-Kind-Kur

Kann ich mich überhaupt gemeinsam mit Kindern erholen?

Ja, das können Sie. Denn hier sind Sie weit entfernt von Ihrem Alltag, Ihren Sorgen und Belastungen. Während Sie Anwendungen haben und Seminare mitmachen, betreuen wir Ihre Kinder. Sie haben aber auch die Chance, die Bindung zu Ihren Kindern zu stärken, sich ganz auf sie einzulassen und gleichzeitig Wege zu erlernen, damit Sie auch zu Hause einen entspannten Umgang mit Ihren Kindern haben können.

Ist das nicht komisch, als Vater zwischen lauter Müttern?

Das Feedback unserer ehemaligen Patienten zeigt uns, dass das gar nicht komisch sein muss. Dass viele Väter von den Blickwinkeln der Mütter profitieren. Dass der Austausch schon nach wenigen Stunden gar nicht mehr merkwürdig ist, sondern sich ganz normal anfühlt. Und die Anzahl der Väter, die eine Vater-Kind-Kur bei uns durchführen, nimmt stetig zu!

Was sagen denn die anderen Väter bisher?

Wir bekommen sehr positives Feedback von Vätern, die bereits zur Kur bei uns waren. Sie berichten uns, dass sie sich hier sowohl seelisch als auch körperlich stabilisieren konnten. Dass sie während der Kurmaßnahme viel gelernt haben und mit ihren Kindern noch heute ganz oft über ihre Zeit auf Amrum sprechen.

zurück nach oben

Und so kommen Sie zu Ihrer Vater-Kind-Kur an der Nordsee

Wie Sie eine Kur beantragen, haben wir Ihnen unter „So kommen Sie zu Ihrer Kur“ zusammengefasst. Und den aktuellen Kurplan mit allen An- und Abreisetagen finden Sie unter „Kurplan“.

Beantragen Sie gleich Ihre Kur! Wir freuen uns auf Sie und Ihr(e) Kind(er)!

zurück nach oben

Fünf Schritte zu uns!

Um eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur bei uns antreten zu können, brauchen Sie nur fünf Schritte.
Und dann geht’s los mit der aktiven Erholung!